Image 1 of 1

0AR111109D067.TIF

09.11.2011, Arosio, Tessin, Schweiz - Alto Malcantone mit Blick auf Arosio und den Berg Monte Ferrario. An der Laubfärbung ist zu erkennen, welche Baumarten dort wachsen. Der Wald im Malcantonegebiet besteht hauptsächlich aus Birken, Roteichen, Edelkastanien, Wildkirschen und wenigen Douglasien. Die Edelkastanie gedeiht nur bis ca. 1000 Höhenmeter. Hier im Bild ist zu erkennen, das die hellgelben Birkenbestände immer tiefer in die Kastanienselven eindringen und sie langsam verdrängen. Der Kastanienwanderweg - Sentiero della Castgno- zieht sich oberhalb der Dörfer des Alto Malcanton entlang, dort werden die Selven nach und nach vom eindringenden Birken und Gebüsch befreit.
Copyright
Andreas Riedmiller
Image Size
3744x5616 / 60.2MB
Contained in galleries
09.11.2011, Arosio, Tessin, Schweiz - Alto Malcantone mit Blick auf Arosio und den Berg Monte Ferrario. An der Laubfärbung ist zu erkennen, welche Baumarten dort wachsen. Der Wald im Malcantonegebiet besteht hauptsächlich aus Birken, Roteichen, Edelkastanien, Wildkirschen und wenigen Douglasien. Die Edelkastanie gedeiht nur bis ca. 1000 Höhenmeter. Hier im Bild ist zu erkennen, das die hellgelben Birkenbestände immer tiefer in die Kastanienselven eindringen und sie langsam verdrängen. Der Kastanienwanderweg - Sentiero della Castgno- zieht sich oberhalb der Dörfer des Alto Malcanton entlang, dort werden die Selven nach und nach vom eindringenden Birken und Gebüsch befreit.